Durch die Lage mitten in der Stadt (Frühlingstr. 12, 92237 Sulzbach-Rosenberg sind wir ein guter Treff für

 

Preisbewusste

Secondhandliebhaber

Wir fragen nicht nach Ihrer Herkunft und Ihren Gründen für den Besuch bei uns. Jeder ist uns willkommen.

 

Eine besondere Situation haben wir ab Sommer 2015 erlebt:

Die vergleichsweise "ruhige, normale" Zeit im Kleiderladen hatte plötzlich ein Ende: Am 4./5. August kamen die ersten 10 Flüchtlinge!

Mit dem Landratsamt wurden mehrmals zusätzliche Öffnungszeiten vereinbart, um den Bedarf an Kleidung zu decken. Als sich unser Vorrat verringerte, erfolgte ein Aufruf für Kleiderspenden. Er stieß auf ganz große Resonanz. Eine Vielzahl von Spenden wurden angeliefert, die im Laufe des Jahres verbraucht wurden. Um uns zu unterstützen startete Kolping in Schnaittenbach einen Spendenaufruf, der unsere Lagerbestände wieder gut auffüllte.

Unsere Arbeit hat sich somit seit Beginn der großen Fluchtwelle geändert: Es wurde jetzt bei jeder Öffnungszeit sehr stressig. Jeden Tag kamen ca. 20 Flüchtlinge, die besonderen Betreuungs- und Beratungsbedarf hatten. Die Verständigung war manchmal schwierig. Vor allem bei Flüchtlingen, die nur Arabisch und kaum Englisch sprachen.

Grundsätzlich bekommen Flüchtlinge die Erstausstattung gegen Nachweis umsonst, danach müssen sie den halben Preis für die Waren bezahlen. Mit der bisherigen „Stammkundschaft“ kam es jetzt häufiger zu aufreibenden Diskussionen. Die Angst und Neid, dass Flüchtlinge bevorzugt werden, war und ist ist leider weit verbreitet.

 

Die Situation wurde gemeistert -  "Wir haben es geschafft".